Was ist los im Tiroler Land?
Nutzen Sie auch die Suchfunktion Ihres Browsers [Strg]+[F]

Aktuelle Veranstaltungen in Tirol

bergfex.at
Die Daten werden von bergfex.at zur Verfügung gestellt, dem beliebten Urlaubsportal.

05.01.-20.01.: SkiWelt Pistenparty Wochen (Brixen im Thale - SkiWelt)
2 Wochen lang Partystimmung in der gesamten SkiWelt Wilder Kaiser - Brixental! Täglich Live Musik, DJs, perfekte Pistenverhältnisse und irrsinnig tolle Angebote warten auf Euch. In den beiden Wochen finden außerdem die BAYERN 3-Pistenparty & die Radio U1 Pistenparty statt.


05.01.-20.01.: Schlittenhundecamp und Rennen (St. Ulrich am Pillersee)
Auch 2019 schlagen die Musher samt ihren Schlittenhunden am Pillersee ihre Zelte auf und lassen kleine und große Abenteurer in die faszinierende Welt des "Musher-Lebens" blicken. Schlittenhunde aus ganz Europa können von 05. bis 20. Jänner 2019 im großen Schlittenhundecamp gestreichelt, erforscht und "erlebt" werden. Beim Internationalen Transpillersee Schlittenhunde Trainingscamp & Rennen wird jeder der Besucher das letzte Abenteuer der Sportwelt hautnah erleben können: Wilde Rennen durch eine tief verschneite Landschaft, Lagerfeuerromantik wie bei den Eskimos, Iglus bauen und natürlich Hunde, Hunde, Hunde ...


12.01.-19.01.: Powder Snow Week (Obergurgl - Hochgurgl)
Tiefschnee-Erlebnisse in Obergurgl-Hochgurgl. Der Diamant der Alpen. Buntes Rahmenprogramm: - Yoga in the Alps - Pistenbully selber fahren für Jedermann - Nachtschneeschuhwanderung - Freeriden - Geführte Anfänger Skitour - Schnupper Langlaufkurs Die Programmpunkte sind für Urlaubsgäste aus Obergurgl-Hochgurgl kostenlos. Anmeldung im Informationsbüro oder bei Ihrem Vermieter erforderlich.


14.01.-04.02.: Nature Watch im Winter – Spuren im Schnee (Ferienregion Hall - Wattens)
10.00 Uhr: GEFÜHRTE WANDERUNG Nature Watch im Winter – Spuren im Schnee Ein Naturerlebnis der besonderen Art bietet Nature Watch auch im Winter. Ausgestattet mit einem Swarovski Fernglas, Schneeschuhen und begleitet von einem ausgebildeten Nature-Watch-Guide, erforschen unsere Gäste die winterliche Region Hall-Wattens. Sie gehen auf Entdeckungsreise und Spurensuche im Schnee und lernen so die fast unberührte Natur des Naturpark Karwendel, dem größten Naturpark Österreichs, kennen. Walkingstöcke stellt der TVB kostenlos zur Verfügung.
- Dauer: ca. 3 Stunden
- Treffpunkt: Parkplatz Eingang Halltal, Absam
- Gästetarif: kostenlos; Leihgebühr Schneeschuhe EUR 5,– pro Person
- Normaltarif: EUR 10,–; Leihgebühr Schneeschuhe EUR 10,– pro Person
- Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen mit Gästekarte, max. Teilnehmerzahl: 12 Personen
- Anmeldung: bis spätestens Donnerstag 18.00 Uhr im Tourismusbüro Hall
- Achtung: Bei Schneemangel findet eine normale Winterwanderung statt!


14.01.-04.02.: Der Natur auf der Spur (Ferienregion Hall - Wattens)
10.00 Uhr: GEFÜHRTE WANDERUNG Der Natur auf der Spur Unterwegs auf unberührten, verschneiten Wegen und Steigen halten wir Ausschau nach verschiedensten Tierspuren. Ausgestattet mit Swarovski Ferngläsern lassen sich auch im Winter nicht selten Wildtiere, hauptsächlich Gämsen und Mufflons beobachten. Ein Erlebnis für die ganze Familie!
- Dauer: ca. 2,5 Stunden
- Treffpunkt: Parkplatz Hinterhornalm, Gnadenwald
- Gästetarif: kostenlos, Walkingstöcke stellt der Tourismusverband zur Verfügung
- Normaltarif: EUR 6,– pro Person
- Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen mit Gästekarte, max. Teilnehmerzahl: 12 Personen
- Anmeldung: bis spätestens Montag 18.00 Uhr im Tourismusbüro Hall


14.01.-04.02.: Reise ins Mittelalter – Zu Fuß durch die Jahrhunderte / Das weiße Gold - Am Anfang war das Salz (Ferienregion Hall - Wattens)
10.00 Uhr: STADTFÜHRUNG HALL Reise ins Mittelalter – Zu Fuß durch die Jahrhunderte In Begleitung unserer Stadtführerin entdecken unsere Gäste bezaubernde Plätze, schmale, verwinkelte Gassen, "sprechende" Schilder und die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der größten Altstadt Tirols wie die Burg Hasegg mit dem Münzerturm und den Oberen Stadtplatz mit Rathaus, Pfarrkirche St. Nikolaus und Magdalenenkapelle. Einfach Liebe auf den ersten Blick!
- Dauer: ca. 1 Stunde 11.30 Uhr: MUSEUMSFÜHRUNG Das weiße Gold – Am Anfang war das Salz Das Haller Bergbaumuseum im ehemaligen Fürstenhaus Ferdinand II. vermittelt den BesucherInnen das Gefühl, wie ein echter Knappe unter Tag zu sein, und lässt sie eintauchen in das goldene Zeitalter der mehr als siebenhundertjährigen Haller Bergbaugeschichte. Eine spannende Führung für die ganze Familie!
- Dauer: ca. 45 Minuten
- Treffpunkt: Tourismusbüro Hall, Unterer Stadtplatz 19
- Gästetarif Stadtführung: EUR 5,– pro Erw., EUR 3,50 pro Kind (6–15 J.)
- Normaltarif: EUR 6,– pro Erw., EUR 5,– pro Kind (6–15 J.)
- Gästetarif Bergbaumuseum: EUR 3,– pro Erw., EUR 2,– pro Kind (6–15 J.)
- Normaltarif: EUR 5,– pro Erw., EUR 3,– pro Kind (6–15 J.)
- Gästetarif Kombiticket: EUR 7,50 pro Erw., EUR 5,– pro Kind (6–15 J.)
- Normaltarif: EUR 8,– pro Erw., EUR 7,– pro Kind (6–15 J.)
- Keine Anmeldung erforderlich!


14.01.-04.02.: Museum Münze Hall - Geld regiert die Welt (Ferienregion Hall - Wattens)
10.00 Uhr: THEMENFÜHRUNG Museum Münze Hall – Geld regiert die Welt Salz und Silber aus der Region haben jahrhundertelang Halls Geschichte geprägt. Vom Weißen Gold zum ersten Taler der Welt reicht der Bogen dieser vertieften Hallführung, welche das Salinenareal, das Museum Münze Hall und das Wahrzeichen der Stadt, den Münzerturm, beinhaltet.
- Dauer: etwa 1,5 Stunden
- Treffpunkt: Tourismusbüro Hall, Unterer Stadtplatz 19
- Tarif: EUR 10,– pro Erw., EUR 7,– pro Kind (6–15 J.) inkl. Eintritt Museum Münze Hall
- Keine Anmeldung erforderlich!


14.01.-04.02.: Hall mit allen Sinnen - Kultur & Kulinarik in einem / Das weiße Gold - Am Anfang war das Salz (Ferienregion Hall - Wattens)
10.00 Uhr: STADTFÜHRUNG HALL Hall mit allen Sinnen – Kultur & Kulinarik in einem Neben bezaubernden Plätzen, schmalen, verwinkelten Gassen, "sprechenden" Schildern und den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der größten Altstadt Tirols verkosten wir das Haller Törtchen in einer namhaften Haller Konditorei und Tiroler Schmankerln in einem Feinkostladen. Stadtgeschichte zum Genießen!
- Dauer: ca. 1 Stunde 11.30 Uhr: MUSEUMSFÜHRUNG Das weiße Gold – Am Anfang war das Salz Das Haller Bergbaumuseum im ehemaligen Fürstenhaus Ferdinand II. vermittelt den BesucherInnen das Gefühl, wie ein echter Knappe unter Tag zu sein, und lässt sie eintauchen in das goldene Zeitalter der mehr als siebenhundertjährigen Haller Bergbaugeschichte. Eine spannende Führung für die ganze Familie!
- Dauer: ca. 45 Minuten
- Treffpunkt: Tourismusbüro Hall, Unterer Stadtplatz 19
- Gästetarif Stadtführung: EUR 5,– pro Erw., EUR 3,50 pro Kind (6–15 J.)
- Normaltarif: EUR 6,– pro Erw., EUR 5,– pro Kind (6–15 J.)
- Gästetarif Bergbaumuseum: EUR 3,– pro Erw., EUR 2,– pro Kind (6–15 J.)
- Normaltarif: EUR 5,– pro Erw., EUR 3,– pro Kind (6–15 J.)
- Gästetarif Kombiticket: EUR 7,50 pro Erw., EUR 5,– pro Kind (6–15 J.)
- Normaltarif: EUR 8,– pro Erw., EUR 7,– pro Kind (6–15 J.)
- Keine Anmeldung erforderlich!


14.01.-04.02.: Mit Schneeschuhen durch den Winterwald (Ferienregion Hall - Wattens)
14.00 Uhr: GEFÜHRTE WANDERUNG Mit Schneeschuhen durch den Winterwald Querfeldein geht es bei unserer Schneeschuhwanderung am Tulferberg. Stapfend durch die weiße Winterpracht im Naturschnee des Skibergs Glungezer gewinnen Sie einzigartige Eindrücke Ihrer Umgebung. Dieses Erlebnis wird Sie nachhaltig begeistern. Auf geht´s!
- Dauer: ca. 3,5 Stunden (inklusive Umtrunk)
- Treffpunkt: Tourismusbüro Tulfes, Schmalzgasse 27
- Gästetarif: kostenlos; Leihgebühr Schneeschuhe EUR 5,– pro Person
- Normaltarif: EUR 6,– pro Person, Leihgebühr Schneeschuhe EUR 10,– pro Person
- Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen mit Gästekarte, max. Teilnehmerzahl: 12 Personen
- Anmeldung: bis Montag 12.00 Uhr im Tourismusbüro Hall
- Achtung! Bei Schneemangel findet eine normale Winterwanderung (ohne Schneeschuhe) statt!


14.01.-04.02.: Brotbacken am Bauernhof – Es gibt nix Besser´s als was Guat´s! (Ferienregion Hall - Wattens)
14.00 Uhr: BACKKURS IN ABSAM Brotbacken am Bauernhof – Es gibt nix Besser´s als was Guat´s! Jungbäuerin Johanna Strasser aus Absam zeigt uns, wie man schon vor Jahrhunderten Brot gebacken hat: Selbstgemahlenes Getreide wird zusammen mit natürlicher Hefe und gehaltvollen Gewürzen zu duftendem Bauernbrot gebacken. Aus frischem Teig formen wir kleine Brotlaibe, verzieren und backen sie. Das noch warme Bauernbrot mundet fantastisch! Mit echter Butter und einer Erfrischung dazu lässt es sich leben. Liebe geht ja bekanntlich durch den Magen!
- Treffpunkt: Pungghof, Salzbergstraße 52, Absam
- Gästetarif: kostenlos
- Normaltarif: EUR 6,– pro Person
- Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen mit Gästekarte, max. Teilnehmerzahl: 8 Personen
- Anmeldung: bis spätestens Mittwoch 18.00 Uhr im Tourismusbüro Hall


14.01.-04.02.: Auf den Spuren von Kaiser Maximilian I. (Ferienregion Hall - Wattens)
15.00 Uhr: THEMENFÜHRUNG Auf den Spuren von Kaiser Maximilian I. Der Tod eines der wohl größten Herrscher der Geschichte jährt sich 2019 zum 500. Mal. Eine gute Gelegenheit, die sagenumwobene Persönlichkeit Kaiser Maximilian I. und seinen Bezug zu Hall näher zu beleuchten. Begeben wir uns an Originalschauplätze seines Wirkens und erleben Geschichte hautnah!
- Dauer: ca. 1 Stunde
- Treffpunkt: Tourismusbüro Hall
- Tarif: EUR 6,– pro Erw., EUR 3,50 pro Kind (6-15 J.)
- Keine Anmeldung erforderlich!


14.01.-04.02.: Tiroler Schnapsroute – Vom Obstgarten bis zum fertigen Schnaps (Ferienregion Hall - Wattens)
16.00 Uhr: VERKOSTUNG Tiroler Schnapsroute – Vom Obstgarten bis zum fertigen Schnaps Dieser Programmpunkt beinhaltet eine zirka eineinhalbstündige Führung durch den jeweiligen Betrieb in der Region. Leidenschaftliche Schnapsbrenner der Tourismusregion Hall-Wattens geben Einblick in ihr Metier. Die Verkostung von fünf Edelbränden ist im Preis inkludiert. Prosit!
- Dauer: ca. 1,5 Stunden
- Tarif: EUR 15,– pro Person
- Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen mit Gästekarte
- Anmeldung: bis spätestens Freitag 17.00 Uhr im TVB Region Hall- Wattens
- Termine: www.hall-wattens.at/de/ tiroler-schnapsroute


14.01.-04.02.: Stimmungsvolle Abendführung in Tirols größter Altstadt (Ferienregion Hall - Wattens)
17.00 Uhr: STADTFÜHRUNG HALL Stimmungsvolle Abendführung in Tirols größter Altstadt Für alle Gäste, die neben Schifahren, Langlaufen und Schneeschuhwandern auch Kultur in besonderer Atmosphäre erleben möchten, bietet der TVB einen romantischen Abendspaziergang durch die Haller Altstadt an. Mit Laterne können unsere Gäste Stadtgeschichte einmal in der Dämmerung erleben.
- Dauer: ca. 1 Stunde
- Treffpunkt: Tourismusbüro Hall
- Tarif: EUR 6,– pro Erw., EUR 3,50 pro Kind (6–15 J.)
- Keine Anmeldung erforderlich!


14.01.-04.02.: Der ultimative Genuss auf zwei Schiern! (Ferienregion Hall - Wattens)
13.00 Uhr: CARVING AUF NATURSCHNEE Der ultimative Genuss auf zwei Schiern! In einem Crashkurs können alle – Erwachsene und Kinder, Jung und Alt – Naturschneepisten in trendigem Fahrstil genießen. Ein geprüfter Schilehrer gibt praktische Tipps und Anleitungen. Schi heil!
- Dauer: ca. 1,5 Stunde
- Treffpunkt: Mittelstation Halsmarter, Glungezer/Tulfes
- Gästetarif: kostenlos (Aufstiegshilfe exklusive)
- Normaltarif: EUR 6,– pro Person
- Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen mit Gästekarte, max. Teilnehmerzahl: 8 Personen
- Anmeldung: bis Dienstag 18.00 Uhr im Tourismusbüro Hall


18.01.: Après Ski mit Hubsi Trenkwalder (Axamer Lizum)
APRà‰S SKI PARTY 2019 im Hoadl-Haus Jubiläumstour Wenn ‚Halli, Hallo, die Räuber' auf den Ski-Pisten schallt, die Carver, Wedler und Boarder ins Hoadl-Haus hinzielen und die Hände begeisterter Winterparty-Gäste nach oben gehen, dann sind die Trenkwalder nicht weit. Seit nun mehr über 30 Jahren begeistern Hubsi Trenkwalder, Peter Wille und Philipp Haniger das Publikum nicht nur zur Sommerszeit, nein, auch im Winter, wenn es schneit! Ihre Musik ist die ultimative Gute Laune Pille, die zu keinem Einkehrschwung und Schnaps'l fehlen darf. Ob ‚Schatzi, schenk mir ein Foto', ‚An Tagen wie diesen', ein zünftiger B'oarischer mit der nötigen AC/DC Attitüde, oder ‚Wir haben die Power', aus dem Hause Trenkwalder – kein Micky Krause ist ihnen zu hoch und kein ‚Johnny Depp' zu weit. In 3 Stunden verwandelt sich das Hoadl-Haus zur Party-Zone am Nachmittag- und das zum 30-jährigen Bühnenjubiläum von Hubs. 2019 mit neuem Album im Gepäck! Website: www.trenkwalder.tirol facebook: www.facebook.com/trenkis


18.01.: Heimatbühne Kössen: G'spenstermacher (Kössen)
Die Heimatbühne Kössen begrüßt Sie recht herzlich im Veranstaltungszentrum Kaiserwinkl und wünscht viel Spaß beim diesjährigen Saisonstück "G‘spenstermacher" Ort: Veranstaltungszentrum Kaiserwinkl "G'spenstermacher" Schippe und Schaufe sind zwei skurrile, aber lustige Totengräber im tristen Moortaler Moos, die gerade so ihr Auskommen haben. Sie haben einen schrägen Humor, essen mit den Fingern, trinken jeden Fusel und waschen sich eher selten. Abgesehen vom sympathischen Knecht Leo werden sie von jedermann gemieden. Ebenso von der Dorfverrückten Philomena oder der resoluten Moorwirtin Rosa, in deren heruntergekommenen Dorfschenke sich alles abspielt. Eines Tages müssen die beiden Graberer erfahren, dass zukünftig ihr spärliches Gehalt gestrichen, dafür aber eine geringe Prämie pro Begräbnis bezahlt wird. Mehr Graben, mehr Geld? Eine gefundene Flasche Gift lässt da schnell finstere Gedanken aufkommen. Ein ausgeprochener Fluch der Dorfverrückten tut sein weiteres, und fidele Gespenster geistern durchs Dorf. Die Moorwirtin muss unterdessen ihren langjährigen Zwist mit der wohlhabenden Vevi Veichtl austragen. Denn beide interessieren sich für den Schuaster-Jackl, der sich für keine der beiden begeistern kann. Leo dagegen lernt seine Liebe kennen. Zuviel sei nicht verraten, aber Gespenster sind viel menschlicher, als man denkt. Und der Ausdruck Quälgeister bekommt für die beiden Erdschaufler eine wahrhaft wörtliche Bedeutung. Regie: Helmut Schwentner •


18.01.-20.01.: Achensee Langlaufcamp (Achensee)
Die Region Achensee als Top Tiroler Langlauf Destination mit über 200 Kilometer Langlaufloipen in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden bietet erstmalig ein Langlaufcamp für Anfänger und Wiedereinsteiger an. Es gibt zwei Termine: 11. bis 13. Jänner oder 18. bis 20. Jänner 2019. Ob Klassisch oder Skating, die Camps dauern drei Tage und vermitteln Anfängern den Langlaufsport von der Pike auf, die etwas Fortgeschritteneren erhalten Tipps für den gelungenen Wiedereinstieg. Ausgebildete Langlauflehrer führen in Kleingruppen durch das Programm, die Langlauf Ausrüstung wird gestellt und im Package sind Übernachtungen, Verpflegung, Fotobegleitung und Goodie-Bag inkludiert. Die spektakuläre Naturlandschaft ist eine Qualität der Achensee-Region, die außergewöhnlich gute Infrastruktur für Langläufer eine weitere. Wer sich vorab schon einmal über das Loipenangebot am Achensee informieren möchte, klickt auf maps.achensee.com oder lädt sich die Loipenkarte herunter.


18.01.-20.01.: BPL Soul Ride Camp in der Axamer Lizum (Axamer Lizum)
Soul Ride... sagt ja schon alles.. Axamer Lizum das kleine aber feine Gebiet nicht weit von Innsbruck, bietet für jeden etwas, egal ob Freeride, Park oder schöne Pisten zum carven und Gas geben. Wohnen werden wir direkt an der Piste, somit wird das ein oder andere Bier an der Après-Ski Bar nicht aus bleiben.


18.01.-20.01.: Women's Langlauf Camp (Seefeld Olympiaregion)
246 Kilometer unterschiedliche Möglichkeiten in einem der größten Langlaufgebiete in Österreich: In der *Olympiaregion Seefeld in Tiro*l fällt in diesem Winter der Startschuss zum ersten Women's Langlaufevent. Alle weiblichen Loipenbegeisterten können vom 18. bis 20. Januar 2019 in einem professionell organisierten Camp verschiedene Kurse besuchen und jede Menge neue Erfahrungen in und abseits der Loipen sammeln. Egal ob Anfängerin oder Fortgeschrittene, bei inkludierten Videoanalysen für die Stile Klassisch und Skating können die Teilnehmerinnen an ihrem Laufstil feilen, sich Vorträge zum Thema Skipräparierung, Ernährung und richtige Bekleidung anhören und auch bei Workshops rund um diese Themen mitwirken. Die Ladies erwartet eine tolle Expo-Area mit Material der Partner, welches während des Wochenendes auf Herz und Nieren getestet werden darf. Für alle Teilnehmerinnen gibt es neben dem sportlichen Abenteuer auch hochwertige Goodie Bags mit Geschenken der Partner. Leistungspackage - Guiding & Training durch professionelle Langlauftrainer - Training auf allen Leistungsniveaus: vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen (klassisches Langlaufen & Skaten) - Test-Equipment vorhanden* - Expo-Area mit Ausleihstation und attraktiven Angeboten unserer Partner - Langlaufticket für die Campdauer - Übernachtung im 4-Sterne Hotel St. Peter inklusive Halbpension (exkl. Getränke) von Freitag bis Sonntag - Workshops zum Thema: die richtige Technik, Basis-Tipps für das Wachsen, etc. - Hochwertiges Welcome-Package für jede Teilnehmerin - frühere Anreise / spätere Abreise auf Anfrage möglich * Voraussetzung ist, dass ihr euer eigenes Material mitbringt. Testmaterial unserer Partner steht nur bedingt zur Verfügung und wir können nicht garantieren, dass es für alle Camptage verliehen werden kann. Solltet ihr kein eigenes Material haben, könnt ihr dies gerne vor Ort gegen Gebühr bei einem Händler leihen. Preis: 399 € (im DZ pro Person) 449 € (im EZ pro Person)


18.01.-20.01.: Open Faces Freeride Contests (Kappl / Paznaun-Ischgl)
Das World Tour-erprobte Terrain in Kappl-Paznaun rund um das Face "Quellspitze" bietet die Bühne für den 3-Sterne-Qualifier Bewerb. Ein weiteres Highlight ist die Austragung der Juniors Freeride Tour, eine Freeride Serie für jugendliche Nachwuchsathleten unter 18 Jahren. Das Publikum hat, von der Public Area auf Piste 8 am Fuße der Quellspitze, beste Sicht auf Runs und Rider. Kappl ist bereits zum 7. Mal Austragungsort der Open-Faces Freeride Bewerbe.


19.01.-20.01.: Saac Girlpower Camp (Füssener Jöchle - Grän)
Die seit nunmehr 20 Jahren angebotenen, kostenlosen "Snow & Alpine Awareness Camps" setzen beim Bewusstsein an, dass Risiko am Berg nie eliminiert werden kann, nie verdrängt werden darf, aber mit dem richtigen Wissen, der richtigen Einstellung und der richtigen Ausrüstung optimiert werden kann. Das wichtigste Mittel um dieses Bewusstsein zu schärfen: die kostenlosen zweitägigen SAAC Basic Camps. Ohne erhobenen Zeigefinger wird dabei über Vorträge und einen Praxistag Know-how in konzentrierter, jedoch verständlicher Weise vermittelt. Bei SAAC kommen ausschließlich staatlich geprüfte Berg- und Skiführer zum Einsatz, die sich in regelmäßigen Fortbildungs- und Koordinationstreffen austauschen und neueste Erkenntnisse des alpinen Gefahrenmanagements vermittelt bekommen. Sie sind die zentralen Bindeglieder zwischen der SAAC-Philosophie und den Camp Teilnehmer/innen. Unterstützt wird SAAC seit 20 Jahren durch Regionspartner, Tourismusverbände und Sponsoren und – von Anfang an – durch das Land Tirol, die alle ihren wertvollen Betrag leisten, damit die Camps kostenlos angeboten werden können. Kontinuität und Qualität auf allen Ebenen ist die Basis des Erfolgs von SAAC. NEU: SAAC Family Camps ab 12 Jahren Kinder starten immer früher in ihre eigenen Abenteuer auf den Bergen, deshalb ist es wichtig rechtzeitig den Umgang mit den Risiken zu lernen. Aus diesem Grund bietet SAAC in Kooperation mit dem Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau ab dieser Wintersaison zwei "Family Camps", eines in der Wildschönau und eines im Tiroler Alpbachtal an. Dieses Camp ist speziell für Familien mit Kindern (Teilnahme ab 12 Jahren) ausgerichtet. Familien werden bei der Vergabe der Campplätze bevorzugt und die Campinhalte werden kindgerecht vermittelt. Also liebe Familien nutzt eure Chance und seid dabei! Theorie SA, 19.01.19, 16.00 bis ca. 19.00 Uhr "Traumhotel ...liebes Rot Flüh", Seestraße 26, A-6673 Haldensee Praxis SO, 20.01.19, 08.45 bis ca. 15.30 Uhr Treffpunkt: 08.45 Uhr Talstation "8er EUB" am Füssener Jöchle Mitzubringen: Ski- oder Snowboardausrüstung, Rucksack, wer hat: LVS-Gerät, Schaufel, Sonde Liftticket für den Praxistag: EUR 35,- Keycardkaution: EUR 2,- Einzahlung Liftticket und Keycardkaution Bitte überweise den Betrag (EUR 35,- für das Liftticket plus EUR 2,- für Keycardkaution) innerhalb von 14 Tagen nachdem du von uns die Zusage erhalten hast auf das nachstehende Konto. Ansonsten wird dein Platz weitervergeben. Solltest du für dieses Gebiet eine Saisonkarte besitzen, dann gib' auf dem Anmeldeformular im entsprechenden Feld "ja" ein. Du musst dann natürlich nichts überweisen. Bankverbindung Raiffeisenbank Westliches Mittelgebirge Inhaber: Verein zur Information über alpine Gefahren IBAN: AT46 3620 9000 0021 7703 BIC/SWIFT: RZTIAT22209 Die Teilnehmer müssen ihre Unterkunft selbst organisieren. BItte kontaktiere die Tourismusinformation. Unterkünfte Tourismusverband Tannheimer Tal Infobüro Grän-Haldensee Dorfstrasse 1 A-6673 Grän-Haldensee Tel.: +43 (0) 5675 6285 Fax: +43 (0) 5675 62 20 60 E-Mail: info@tannheimertal.com www.tannheimertal.com


19.01.: Dolomitenlauf Classicrace (Obertilliach / Golzentipp - Lesachtal)
Das "Classicrace" beim Int. Dolomitenlauf sind wieder die besten Volksläufer der Welt am Start. Die selektive Streckenführung stellt eine große Herausforderung für über 1000 Teilnehmer dar!


19.01.: "Marmot Schneetreiben" von B&S (Galtür / Paznaun-Ischgl)


19.01.-20.01.: Saac Family Camp (Wildschönau - Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau)
Kinder starten immer früher in ihre eigenen Abenteuer auf den Bergen, deshalb ist es wichtig rechtzeitig den Umgang mit den Risiken zu lernen. Dieses Camp ist speziell für Familien mit Kindern (Teilnahme ab 12 Jahren) ausgerichtet. Familien werden bei der Vergabe der Campplätze bevorzugt und die Campinhalte werden kindgerecht vermittelt. Also liebe Familien nutzt eure Chance und seid‘s dabei! Theorie SA, 20.01.19, 16.00 bis ca. 19.00 Uhr Mehrzweckraum bei der Feuerwehr in Auffach Praxis SO, 20.01.19, 08.45 bis ca. 15.30 Uhr Treffpunkt: 08.45 Uhr Parkplatz Schatzbergbahnen "Wildschönau-Auffach" Mitzubringen: Ski- oder Snowboardausrüstung, Rucksack, wer hat: LVS-Gerät, Schaufel, Sonde Liftticket für den Praxistag: Erwachsene: EUR 45,- Jugendliche (Jg. 2000 - 2002): EUR 36,50 Kinder (Jg. 2003 - 2012): EUR 23,50 Einzahlung Liftticket Bitte überweise den Betrag für das Liftticket innerhalb von 14 Tagen, nachdem du von uns die Zusage erhalten hast, auf das nachstehende Konto. Ansonsten wird dein Platz weitervergeben. Solltest du für dieses Gebiet eine Saisonkarte besitzen, dann gib' auf dem Anmeldeformular im entsprechenden Feld "ja" ein. Du musst dann natürlich nichts überweisen. Bankverbindung Raiffeisenbank Westliches Mittelgebirge Inhaber: Verein zur Information über alpine Gefahren IBAN: AT46 3620 9000 0021 7703 BIC/SWIFT: RZTIAT22209 Die Teilnehmer müssen ihre Unterkunft selbst organisieren. BItte kontaktiere die Tourismusinformation. Unterkünfte Wildschönau Tourismus Hauserweg, Oberau 337 A-6311 Wildschönau Tel.: +43 5339 8255 E-Mail: info@wildschoenau.com www.wildschoenau.com


19.01.-23.01.: risk´n´fun Level 01 Trainingssession (Serfaus - Fiss - Ladis)
risk´n´fun Termine 2018-2019 wahrnehmen – beurteilen – entscheiden 22 Tage Ausbildung für Freerider Bitte, Winter, werde so wie Du sein sollst. Wir wollen draußen sein, Spaß haben, in Bewegung sein. Shredden, was das Zeug hält, mit voller Begeisterung. Wir haben Dich so geliebt letztes Jahr. Bitte erhöre uns! Um draußen, in der freien Wildbahn, gut gerüstet zu sein, dafür gibt es risk´n´fun, das Ausbildungsprogramm der Österreichischen Alpenvereinsjugend für Freerider ab 16 Jahren. Lawinenprävention mit Hard Skills und Soft Skills und dem Dreisatz: wahrnehmen, beurteilen, entscheiden. Von kurzen Hikes in Liftnähe bis zu Erfahrungen im hochalpinen Terrain – alles dabei. 5 Tage im weißen Rausch. Auf Schi, am Snowboard. Powder Turns dank Risikoeinschätzung und Know-How. risk´n´fun FREERIDE Bewusst zur eigenen Freeridestrategie. Mit vier Ausbildungslevels zum Alpine Professional. Begleitet von risk´n´fun Coaches, von Berg-, Schi- und Snowboard-FührerInnen. Buchbar ab sofort online auf http://www.risk-fun.com. Wow – was für eine Auflistung, was für Angebot! Es sind ja auch Level 01, 02, 03, 04, die insgesamt die 22 Tage Ausbildung für Freerider, für sie und ihn, auf Schi oder Snowboard, ergeben. Dazu noch die Season-Starter in der City und der Saisonabschluss. Das ist aber schon Schnee von morgen. Erst gilt es den von heute zu checken. Augen auf, Datum aussuchen und Fotoklick. Der Winter kann kommen! FREERIDE SEASON STARTERS – kostenlose Workshops Alpinmesse Innsbruck Sa 20.10. und So 21.10.2018 In den Blue Tomato Shops: Innsbruck Mi 14.11.2018 Zürich Do 15.11.2018 München Fr 16.11.2018 Salzburg Sa 17.11.2018 Schladming Do 22.11.2018 Wien Fr 23.11.2018 Graz Sa 24.11.2018 START I DROP IN mobil und spontan Sa 15.12.2018 – So 16.12.2018 LEVEL 01 I TRAININGSSESSION Kaunertal Mi 02.01.2019 – So 06.01.2019 Serfaus-Fiss-Ladis So 19.01.2019 – Mi 23.01.2019 Hochkönig Mi 30.01.2019 – So 03.02.2019 Kühtai Mo 04.02.2019 – Fr 08.02.2019 Serfaus-Fiss-Ladis So 10.02.2019 – Do 14.02.2019 Tauplitz Sa 23.02.2019 – Mi 27.02.2019 Saalbach-Hinterglemm Mi 27.02.2019 – So 03.03.2019 Saalbach-Hinterglemm Mo 11.03.2019 – Fr 15.03.2019 LEVEL 02 I NEXT LEVEL Hochkönig Mo 04.02.2019 – Fr 08.02.2019 Kitzsteinhorn Kaprun Mi 20.02.2019 – So 24.02.2019 Sonnenkopf Mo 11.03.2019 – Fr 15.03.2019 LEVEL 03 I BACKCOUNTRY PRO Dachstein Mi 13.02.2019 – So 17.02.2019 Tuxer Alpen Mo 11.03.2019 – Fr 15.03.2019 LEVEL 04 I ALPINE PROFESSIONALS Dachstein Mo 18.03.2019 – So 24.03.2019 FINAL I CHILL OUT Fieberbrunn Fr 15.03.2019 – So 17.03.2019 Infos & Anmeldung zu RISK´N´FUN FREERIDE I KLETTERN I BIKE http://www.risk-fun.com


19.01.: Kids Coaching Session im Golden Roofpark (Axamer Lizum)
King of Innsbruck ist ein gemeinnütziger Verein der ein Sportarten-übergreifendes Netzwerk für die gesamte Freestyle Community in Tirol bietet. Das Ziel ist es, die einzelnen Freestyle Szenen zusammenzubringen um Innsbruck sowie die umliegenden Sportstätten und Snowparks als vielseitiges Freestyle Zentrum nachhaltig und langfristig zu stärken. Axamer Lizum – Kids Coaching Session: Professionelles Coaching für Kinder und Jugendliche -Treffpunkt Schönbodenbahn: 9:54 Uhr -Timetable: 10:00 – 14:30 Uhr -Aufwärmen und Regeln -Basic Easy Tricks -Style & Grabs -Medium Jibs & Jumps -Freestyle Advices Goodies für Tricks an verschiedenen Obstacles 13:30 – 14:30 Uhr Achtung: Nur Skifahrer! Snowboarder auf Anfrage möglich Treffpunkt: 9:45 Uhr Kassa Schönbodenbahn Alle Könnerstufen, auch Anfänger (10-15 Jahre) Anmeldung und Teilnahme ist KOSTENLOS, eigenes Equipment und Skikarten bitte selbst mitbringen Anmeldung und Infos unter marketing@axamer-lizum.at oder kingofinnsbruck@gmail.com!


19.01.-20.01.: SnowHow Workshop Lawine (Obergurgl - Hochgurgl)
Wissen, was am Berg wichtig ist Kostenlose SnowHow Workshops Lawine Verantwortungsbewusste Freerider und Tourengeher bereiten sich schon vor der Saison auf den Winter vor. Sie machen sich aber nicht nur Gedanken um ihre Ausrüstung, sondern auch um ihr Wissen und ihr Können. Der Besuch eines Lawinenkurses gehört da ebenfalls fix in die Planung, wie das Checken von LVS-Gerät und Co. Snowhow bietet auch im kommenden Winter wieder in Zusammenarbeit mit Bergbahnen und Tourismusverbänden kostenlose Workshops Lawine an. Nur anmelden muss man sich rechtzeitig dafür, um noch einen Platz zu ergattern. Am 15. Oktober öffnen sich wieder die Online-Pforten. Wer sich risikominimiert im freien Gelände bewegen will, hat es in Tirol und Bayern einfach an fundiertes Lawinenwissen zu kommen. Die staatlich geprüften Berg- und Skiführer von SnowHow bieten jeden Winter ihr Know-How kostenlos allen Powder hungrigen Skifahrern und Snowboarden an. In ein- oder zweitägigen Lawinen-Workshops mit oder ohne vorangehenden Theorievortrag können alle Interessierten, Grundlagen für fundierte Risikostrategien schaffen und ihr Wissen auffrischen. Bei SnowHow kommen am Berg auch digitale Werkzeuge zum Einsatz, die bei Entscheidungen helfen. So kann zum Beispiel mittels der SnowHow App die Steilheit eines Hanges in Relation zur Lawinengefahrenstufe gebracht und dementsprechendes Verhalten daraus abgeleitet werden. Welche Stufen der europäischen Lawinengefahrenskala bei welchen Hangneigungen welche Vorsichtsmaßnahmen bewirken sollten, erklären die Bergführer direkt im Gelände, wo mittels Hangneigungsmesser auch gleich die Steilheit vor Ort überprüft wird. Wichtig ist auch das regelmäßige Üben mit dem Verschüttetensuchgerät, um im Ernstfall schnell und effizient Kameraden suchen und bergen zu können. Denn nur bei Kameradenrettung haben Verschüttete eine reelle Überlebenschance in einer Lawine. In kleinen Gruppen von maximal 7 Personen können die Bergführer bei den Workshops auf Fragen, Unklarheiten und gängige Fehler eingegangen werden. Der Tag im Gelände beginnt mit einer gründlichen Planung und reicht vom LVS-Check vor Ort bis zur Gefahrenbeurteilung direkt im Gelände. Die Teilnahme an den SnowHow Workshops ist kostenlos. Allerdings gibt es für jeden Termin nur eine begrenzte Teilnehmerzahl. Anmelden kann man sich dafür online. Um das Liftticket muss sich jeder selber können. Leih-Notfallausrüstung stellt SnowHow vor Ort gratis zur Verfügung. SNOWHOW SEASON KICK-OFF am 20. und 21. Oktober bei der Alpinmesse Innsbruck Am Stand Nr. 153 in Halle B1 geben Bergführer Auskunft über die Inhalte der Workshops und stellen sich gerne den Fragen von Freeridern und Tourengehern. 09.12.2018 SNOWHOW Workshop Lawine Bayerische Zugspitzbahn 09:00 bis 15:30 Uhr Praxis im Skigebiet der Bayerischen Zugspitzbahn 16.12.2018 SNOWHOW Workshop Lawine in Obergurgl-Hochgurgl 09:00 bis 15:30 Uhr, Treffpunkt: Talstation Festkogelbahn 19./20.01.2019 SNOWHOW Workshop Lawine in Obergurgl-Hochgurgl 19.01.: 18:00 Uhr Lawinenvortrag in Obergurgl 20.01.: 09:00 bis 15:30 Uhr, Treffpunkt: Talstation Festkogelbahn 26./27.01.2019 SNOWHOW Workshop Lawine Freeride City Innsbruck / Axamer Lizum 26.01.: 18:00 Uhr Lawinenvortrag im Cafe Brennpunkt in den Viaduktbögen in Innsbruck 27.01.: 09:00 bis 15:30 Uhr Praxis im Skigebiet Axamer Lizum 02./03.02.2019 SNOWHOW Workshop Lawine Freeride City Innsbruck / Nordkette 02.02.: 18:00 Uhr Lawinenvortrag im Cafe Brennpunkt in den Viaduktbögen in Innsbruck 03.02.: 09:00 bis 15:30 Uhr Praxis im Skigebiet Nordkette 22./23.02.2019 SNOWHOW Workshop Lawine Saalbach Hinterglemm 22.02.: 18:00 Uhr Lawinenvortrag in Saalbach 23.02.: 09:00 bis 15:30 Uhr Praxis im Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn Infos und Anmeldung auf http://www.snowhow.info


19.01.: ride hard on snow (Lienzer Bergbahnen - Zettersfeld/Hochstein)
DAS RENNEN QUALIFIKATION: Auf einer eigens für die Qualifikation gebauten Schnee-downhillstrecke ist man sein eigener Gegner. Durchgehend harte Hindernisse verhindern ein herantasten an die Piste, so wird jeder Teilnehmer schon am Anfang hart auf die Probe gestellt. Man kann auf Sicherheit setzten und so mit ruhigem Gewissen einen guten Lauf hinlegen. Ist trotz der geminderten Sturzgefahr jedoch nicht zu empfehlen, da nur die besten 16 aus ca. 50 Fahrer in das Finale kommen! Aus zeitlichen Gründen findet dieser Teil der Veranstaltung noch am Tag statt. Als heuriges Side Event findet ein "SPECIAL TRICK CONTEST" im Zielgelände statt. Dieser wird zwischen den Quali- und dem Finallauf ausgetragen. Hier können alle motivierten Fahren ihre Trickkünste unter Beweis stellen und garantieren eine tolle Unterhaltung auch während der Pausenzeit. Eine Teilnahme am Rennen ist nicht zwingend notwendig. Ebenfalls findet heuer erstmals eine Flugshow von Flugtalent Mathias Garber statt, der seine beeindruckenden Flugkünste den Gästen und Teilnehmer präsentiert. KO-DURCHGANG / DUAL-RACE: Die 32 besten kämpfen nun im Direkten Duell - also 1. vs 1 - um den Einzug in die nächste Runde, wodurch wir uns jedes mal von der Hälfte der Fahrer verabschieden müssen. Gefahren wird dieser Teil des Rennens auf einer abgeänderten Strecke die durch Flutlichter beleuchtet wird. Eine Mischung aus Skicross und einer klassischen Downhill-/Freeridestrecke mit einer menge Sprünge, Steilkurven und weiteren Hindernissen bietet so den perfekten Schauplatz eines wahnsinnig spektakulären Rennens für jedermann. Das ist der Weg wo sich dann einer der Teilnehmer als Sieger des abends feiern darf! Aftershowparty: Gefahren wird für den Sieg, getanzt bis zum Morgen und gelebt für den Moment! GrundvoraussetzungSchutzbekleidung (Helm, Knie- und Rückenschützer,...) Spikelänge: max. 2mm (stumpf) Mindestens ein Trainingslauf Training Beim Training wird der gesamte Teil der Strecke von den maximal 100 Rennfahrern durchfahren und besichtigt, allerdings nicht im Renntempo sondern im Schritttempo. Dies bietet den Fahrern die entsprechende Kenntnis, um beim Rennen ohne Probleme ins Ziel zu kommen. Um die Sicherheit zu gewährleisten ist die Teilnahme des Trainigs Pflicht! ABLAUF 9:00 - 11:00 Abholung Startnummer 10:00 - 11:30 Training 11:30 - 14:30 Mittagessen (Moosalm) 14:30 - 17:30 Qualifikation 17:30 - 19:00 Best Trick Contest 19:00 - 21:00 KO-Durchgang / Dual-Race im Anschluss: Siegerehrung und Aftershowparty im Volkshaus Weitere Infos auch auf Facebook unter: https://www.facebook.com/ridefreeosttirol/ Anmeldung im web: http://www.ride-free.at/ride-hard-on-snow.html


20.01.: Dolomitenlauf 2019 (Obertilliach / Golzentipp - Lesachtal)
Der Dolomitenlauf von 18.01.2019 bis 20.01.2019. Jänner ist Österreichs größte Langlaufveranstaltung und bietet jedem etwas - vom Genusssportler jeden Alters bis zum Amateur und Profi. In diesem Jahr ist die Langlauf- und Biathlonhochburg Obertilliach wieder Austragungsstätte des Dolomiten-Classicrace (42km/20km) und am 20. Jänner läuft dort auch der 43. Dolomitenlauf, der ebenso zum Worldloppet sowie zum FIS Worldloppet Cup zählt. Die Strecken werden wie im Vorjahr im malerischen Lesachtal in Obertilliach angelegt. Teilnehmer aus insgesamt 25 Nationen werden bei den Dolomitenlauffestspielen erwartet. Sie alle stellen sich dem Motto: Jeder ein Sieger über sich selbst!


20.01.: Snowlicious® – Haubenküche auf der Piste (Hochfügen Zillertal)
Gourmet-Haubenlöffel statt Berner Würstl mit Pommes! Das hat sich auch Starkoch Alexander Fankhauser gedacht: Kurzerhand schnappt er sich diesen Winter einen PRINOTH-Foodtruck, fährt damit zu den schönsten Plätzen im Hochfügner Skigebiet und serviert mitten auf der Piste Fingerfood auf Haubenniveau. Mit DJ am Dach, Schneebar und Chill-Out-Are wird dieses Spektakel zu SNOWLICIOUS® – dem einzigartigen BMW Mountains Event im Zillertal. Serviert werden jeweils drei Haubenlöffel, unter anderem gab es bereits Schweinsbraten mit Grammelknödel und Champagnerkraut, Beef Tatar mit Trüffelsauce oder Graved Lachs mit Blutwurstmaki. Dazu noch besondere Drinks wie Cranberryginlikör & Tonic oder Weißwein aus der Jumboflasche und das Erlebnis ist perfekt. Das haben sich auch schon weitere Köche wie Andreas Wojta aus der TV-Sendung Andi & Alex vom ORF gedacht. Er kochte bereits zusammen mit Alexander Fankhauser mit Tiroler und Wiener Schmäh in dieser kulinarischen Pistenrettung. Auch Jonnie Boer, Haubenkoch mit 19,5 Punkten im Gault Millau und drei Sternen im Guide Michelin ist als SNOWLICIOUS®-Koch angedacht. Das BMW Mountains Event SNOWLICIOUS®: Diesen Winter zehn Mal in Hochfügen!


21.01.-22.01.: Achensee Skitourencamp (Achensee)
Skitourengehen erfreut sich größter Beliebtheit. Mit Fellen in der Früh den Berg hinauf. Die Mühen des kräftezehrenden Aufstiegs werden mit einer grandiosen Tiefschneeabfahrt belohnt. Rund um den Achensee findet man echte Traumreviere. Wer das Skitouren gehen von der Pike auf lernen oder sein Wissen erweitern möchte, meldet sich einfach für eines der drei Skitourencamps an, die im Jänner und Februar 2019 stattfinden.


23.01.: musik+ / Film & Musik: Lebenslicht (Öea) (Hall in Tirol)
Mittwoch 23.01.2019 Innsbruck, Haus der Musik – 20.15 Uhr Film & Musik: Lebenslicht (ÖEA) Dorothee Mields – Sopran Alex Potter – Alt Thomas Hobbs – Tenor Peter Kooij – Bass Chor & Orchester des Collegium Vocale Gent Ltg: Philippe Herreweghe 19.15 Uhr - Einstimmung Neue Wege begeht Philippe Herreweghe mit seinem Projekt Lebenslicht. Er stellt sich die Frage, wie man moderne Bildwelten mit barocker Musik verbinden kann ohne dass sie ihre spezifischen Qualitäten verlieren. Er will wissen, wie man die Musik "unsere Sprache" sprechen lässt. Ist dies nötig, um Dinge auszudrücken, die wir verstehen können, bevor wir überhaupt darüber nachdenken: Dinge, die wir sehen können. Mit Hilfe einer filmischen Geschichte von drei Generationen – einem Großvater, seinem Sohn und seinem Enkel – versucht er dieses Experiment umzusetzen. Eine Familie, mit ihren Problemen von Schuld, Wut und Vorwürfen. Eine Familie, durch die die universellen Themen von Bachs Musik, von Angst und Tod bis zu Vergebung, Trost und Freude, in unseren eigenen Alltag eintreten. In Kombination mit den kraftvollen Bildern entsteht eine neue poetische Welt des Verstehens, der Akzeptanz und des Trostes als Antwort auf die alltägliche menschliche Tragödie. Im Film von Clara Pons folgen wir diesen drei Männern, die alle Söhne ihrer Väter sind: Der alte Mann hat das Ende seines Lebens erreicht, sein Sohn, vom Strudel des Lebens mitgerissen und dessen Sohn am Anfang seines Lebens. Eine Reise in eine andere Erfahrenswelt.


24.01.: Winterwanderung highline179 - Heiterwanger See (Berwang)
Abwechslungsreiche Wanderung mit dem ultimativen Höhenkick und tollen Aussichten. Anmeldung bis Mittwoch 12.00 Uhr im Tourismusbüro T: +43 5673 20.000-400. Eigenständige Anfahrt.


25.01.: Heimatbühne Kössen: G'spenstermacher (Kössen)
Die Heimatbühne Kössen begrüßt Sie recht herzlich im Veranstaltungszentrum Kaiserwinkl und wünscht viel Spaß beim diesjährigen Saisonstück "G‘spenstermacher" Ort: Veranstaltungszentrum Kaiserwinkl "G'spenstermacher" Schippe und Schaufe sind zwei skurrile, aber lustige Totengräber im tristen Moortaler Moos, die gerade so ihr Auskommen haben. Sie haben einen schrägen Humor, essen mit den Fingern, trinken jeden Fusel und waschen sich eher selten. Abgesehen vom sympathischen Knecht Leo werden sie von jedermann gemieden. Ebenso von der Dorfverrückten Philomena oder der resoluten Moorwirtin Rosa, in deren heruntergekommenen Dorfschenke sich alles abspielt. Eines Tages müssen die beiden Graberer erfahren, dass zukünftig ihr spärliches Gehalt gestrichen, dafür aber eine geringe Prämie pro Begräbnis bezahlt wird. Mehr Graben, mehr Geld? Eine gefundene Flasche Gift lässt da schnell finstere Gedanken aufkommen. Ein ausgeprochener Fluch der Dorfverrückten tut sein weiteres, und fidele Gespenster geistern durchs Dorf. Die Moorwirtin muss unterdessen ihren langjährigen Zwist mit der wohlhabenden Vevi Veichtl austragen. Denn beide interessieren sich für den Schuaster-Jackl, der sich für keine der beiden begeistern kann. Leo dagegen lernt seine Liebe kennen. Zuviel sei nicht verraten, aber Gespenster sind viel menschlicher, als man denkt. Und der Ausdruck Quälgeister bekommt für die beiden Erdschaufler eine wahrhaft wörtliche Bedeutung. Regie: Helmut Schwentner •


25.01.-27.01.: Kästle Powder Department Ladies Days am Stubaier Gletscher (Stubaier Gletscher / Stubaital)
Freeriden – ein Abenteuer, welches auch immer mehr Frauen für sich entdecken. Die mutigen Damen der Freeride World Tour machen es vor, und Ladies auf der Suche nach neuen Erfahrungen machen es ihnen nach. Es muss aber nicht gleich über steile Hänge und Felsvorsprünge hinuntergehen. Spaß beim Freeriden kann frau auch in sanftem Gelände unweit des Skigebietes haben. Kästle und das Powder Department Stubaier Gletscher haben daher zusammen mit Ortovox das Freeride-Angebot für alle guten Skifahrerinnen perfektioniert. Ein Wochenende in jeder Wintersaison breitet Österreichs größtes Gletscherskigebiet den Powder hungrigen Damen den roten Teppich aus. Kästle bringt dazu die neuesten Allmountain- und Freeridemodelle mit und Ortovox sorgt mit Leih-Notfallausrüstung für die richtige Ausstattung im Gelände. Von 25. bis 27. Jänner 2019 sind Ski begeisterte Damen wieder eingeladen, das Abenteuer Freeriden gemeinsam anzugehen. Von der Freeride-Anfängerin bis zu Freeride-Könnerin, von der Verkäuferin bis zu Ärztin mischt sich die bunte Frauengruppe im Schnee und bei Tisch durcheinander. Denn beim Package der Kästle Powder Department Ladies Days wurde an alles gedacht: Übernachtung mit Halbpension im 4-Sterne-Hotel, Guiding, Liftticket, Kästle Leihski, Ortovox Sicherheitsausrüstung, Kaffee, Mittagessen und Drinks am Berg, Goodie-Bag sowie kompetenter Service.


26.01.-27.01.: Achensee Skitourencamp (Achensee)
Skitourengehen erfreut sich größter Beliebtheit. Mit Fellen in der Früh den Berg hinauf. Die Mühen des kräftezehrenden Aufstiegs werden mit einer grandiosen Tiefschneeabfahrt belohnt. Rund um den Achensee findet man echte Traumreviere. Wer das Skitouren gehen von der Pike auf lernen oder sein Wissen erweitern möchte, meldet sich einfach für eines der drei Skitourencamps an, die im Jänner und Februar 2019 stattfinden.


26.01.-27.01.: SnowHow Lawinenworkshop (Axamer Lizum)
Beim Workshop Lawine im Freeride City Innsbruck Spot Axamer Lizum zeigen dir die SnowHow Bergführer die Basics in Sachen Geländekunde und Hangneigungen. Du lernst die Warnstufen kennen und einen Lawinenlagebericht zu interpretieren. Standardmaßnahmen im Gelände und Notfallmanagement gehören ebenfalls dazu. Theoretische Inhalte werden beim Vortrag im Cafe Brennpunkt (bei den Viaduktbögen) in Innsbruck besprochen und am Sonntag bei der Praxis in Gruppen zu max. 7 Personen pro Bergführer im Gelände angewendet. Die Teilnahme ist KOSTENLOS. Leihausrüstung für das Notfallmanagement (LVS-Gerät, Schaufel, Sonde, Rucksack) gibt's vor Ort gratis zum Ausleihen. Das Liftticket muss sich jeder selber besorgen. Der Workshop ist für Freeride-Anfänger und für leicht fortgeschrittene Freerider geeignet. Backcountryfans mit mehr Erfahrung können in diesem Workshop ihr Wissen auffrischen und den Umgang mit dem LVS-Gerät wieder üben. Infos und Anmeldung auf www.snowhow.info/freeride


26.01.: Radio Alpenwelle Event ab 08.30 Uhr (Christlum Achenkirch - Achensee)
Infos unter Tel.+43(0)5246/6300 oder www.christlum.at


Südtirol Video
Tirol Video