Was ist los im Tiroler Land?
Nutzen Sie auch die Suchfunktion Ihres Browsers [Strg]+[F]

Aktuelle Veranstaltungen in Tirol

bergfex.at
Die Daten werden von bergfex.at zur Verfügung gestellt, dem beliebten Urlaubsportal.

25.08.-20.09.: Sonnenaufgangsfahrt zum Sechszeiger (Hochzeiger - Pitztal)
Mit der Gondelbahn und dem Doppelsessellift geht es bis zur Sechszeiger Bergstation auf 2.395m. Nach einer kurzen Wanderung (ca. 15 Min.) erleben Sie das eindrucksvolle Schauspiel des Sonnenaufgangs in den Bergen. Nach einem wärmenden Tee geht es wieder retour zur Mittelstation, wo bereits im Zeigerrestaurant ein Bergfrühstück wartet.


10.09.-01.10.: Geheimnisvolles Hall (Ferienregion Hall - Wattens)
15.00 Uhr: STADTFÜHRUNG – Geheimnisvolles Hall Viele Geschichten und Anekdoten lassen die Stadtgeschichte von Hall lebendig werden. Auf den Spuren von Haller Kübel, Schweizer Christkindl und Pelzebuben machen wir einen Streifzug durch Tirols größte Altstadt. Kurzweilig und unterhaltsam!
- Dauer: ca. 1 Stunde
- Treffpunkt: Tourismusbüro Hall, Unterer Stadtplatz 19
- Preis: EUR 6,– pro Erw., EUR 3,50 pro Kind (6–15 J.)
- Anmeldung: bis Freitag 13.00 Uhr im Tourismusbüro Hall


10.09.-01.10.: Geld regiert die Welt (Ferienregion Hall - Wattens)
10.00 Uhr: THEMENFÜHRUNG – Geld regiert die Welt Salz und Silber aus Hall und Schwaz haben jahrhundertelang Nordtirols Geschichte geprägt. Vom weißen Gold zum ersten Taler der Welt reicht der Bogen dieser Themenführung, welche die Besichtigung des ehemaligen Salinenareals und des Museums Münze Hall beinhaltet. Der Ausblick vom Münzerturm als krönender Abschluss lohnt sich!
- Dauer: ca. 1,5 Stunden
- Treffpunkt: Tourismusbüro Hall, Unterer Stadtplatz 19
- Preis: EUR 10,– pro Erw., EUR 7,– pro Kind (6–15 J.)
- Keine Anmeldung erforderlich!


10.09.-01.10.: Wanderung ins Blumenparadies "Issanger" (Ferienregion Hall - Wattens)
09.00 Uhr: WANDERUNG ins Blumenparadies "Issanger" – Halltal Eine der Besonderheiten dieser Wanderung ist die atemberaubende Bergkulisse des größten Naturparks Österreichs, dem Naturpark Karwendel. Eine außerordentliche Pflanzenvielfalt – darunter viele Orchideen und Enziane – erwartet unsere Gäste am Issanger. Auf dem wildromantischen Steig, begleitet von einem ausgebildeten Tiroler Naturführer und ausgerüstet mit einem Swarovski Fernglas, lassen sich mit etwas Glück Gämsen, Steinböcke und Steinadler beobachten. Ein unvergessliches Erlebnis!
- Dauer: ca. 5 Stunden
- Treffpunkt: Parkplatz Halltal, Absam
- Gästetarif: kostenlos
- Normaltarif: EUR 10,– pro Person
- Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen mit Gästekarte
- Maximale Teilnehmerzahl: 10 Personen
- Anmeldung: bis Donnerstag 18.00 Uhr im Tourismusbüro Hall
- Bergschuhe, wetterfeste Kleidung und Proviant (Getränke!) unbedingt erforderlich! Einkehrmöglichkeit im Alpengasthaus St. Magdalena


10.09.-01.10.: Spaziergang am Tulfer Kräuterweg (Ferienregion Hall - Wattens)
10.00 Uhr: SPAZIERGANG Am Tulfer Kräuterweg – Von der Blüte zum Honig Auf der Suche nach heimischen Blumen und Kräutern lernen wir viel Wissenswertes über deren Bedeutung für Mensch und Natur. Am idyllisch gelegenen Tulfer Wasserrad gibt es selbstgebackenes Bauernbrot mit Butter und Honig zum Verkosten, dazu frisches Quellwasser als Durstlöscher und Rezepte zum Mitnehmen. Einfach köstlich!
- Dauer: ca. 2 Stunden
- Treffpunkt: Tourismusbüro Tulfes, Schmalzgasse 27
- Gästetarif: kostenlos
- Normaltarif: EUR 5,– pro Person
- Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen mit Gästekarte
- Maximale Teilnehmerzahl: 10 Personen
- Anmeldung: bis spätestens Montag 18.00 Uhr im Tourismusbüro Hall


10.09.-01.10.: Reise ins Mittelalter - Zu Fuß durch die Jahrhunderte / Das weiße Gold - Am Anfang war das Salz (Ferienregion Hall - Wattens)
10.00 Uhr: FÜHRUNG – Reise ins Mittelalter – Zu Fuß durch die Jahrhunderte In Begleitung unserer Stadtführerin entdecken unsere Gäste bezaubernde Plätze, schmale, verwinkelte Gassen, "sprechende" Schilder und die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der größten Altstadt Tirols wie den Oberen Stadtplatz, das Rathaus, die Magdalenenkapelle und den Stiftsplatz. Einfach Liebe auf den ersten Blick!
- Dauer: ca. 1 Stunde 11.30 Uhr: FÜHRUNG – Das weiße Gold – Am Anfang war das Salz Das Haller Bergbaumuseum im ehemaligen Fürstenhaus Ferdinand II. vermittelt den BesucherInnen das Gefühl, wie ein echter Knappe unter Tag zu sein, und lässt sie eintauchen in das goldene Zeitalter der mehr als siebenhundertjährigen Haller Bergbaugeschichte. Eine spannende Führung für die ganze Familie!
- Dauer: ca. 45 Minuten
- Treffpunkt: Tourismusbüro Hall, Unterer Stadtplatz 19
- Gästetarif Stadtführung: EUR 5,– pro Erw., EUR 3,50 pro Kind (6–15 J.)
- Normaltarif: EUR 6,– pro Erw., EUR 5,– pro Kind (6–15 J.)
- Gästetarif Bergbaumuseum: EUR 3,– pro Erw., EUR 2,– pro Kind (6–15 J.)
- Normaltarif: EUR 5,– pro Erw., EUR 3,– pro Kind (6–15 J.)
- Gästetarif Kombiticket: EUR 7,50 pro Erw., EUR 5,– pro Kind (6–15 J.)
- Normaltarif Kombiticket: EUR 8,– pro Erw., EUR 7,– pro Kind (6–15 J.)
- Keine Anmeldung erforderlich!


10.09.-01.10.: Zu Gast im Naturpark Karwendel (Ferienregion Hall - Wattens)
10.00 Uhr: WANDERUNG: Zu Gast im Naturpark Karwendel Diese leichte Wanderung führt zur Schlossruine Thaur und zum Romedikirchl. Die neue Jausenstation "Romediwirt" lädt mit regionalen Köstlichkeiten zum Verweilen ein. Nach einer kurzen Rast geht es wieder Richtung Ausgangspunkt zurück.
- Dauer: 3,5 Stunden (Gehzeit: ca. 2 Stunden)
- Treffpunkt: Parkplatz Halltal, Absam
- Gästetarif: kostenlos
- Normaltarif: EUR 10,– pro Person
- Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen mit Gästekarte
- Maximale Teilnehmerzahl: 8 Personen
- Anmeldung: bis Dienstag 18.00 Uhr im Tourismusbüro Hall
- Wanderschuhe, wetterfeste Kleidung und Proviant (Getränke!)


10.09.-01.10.: Yoga im Freien - Morgenstund´ hat Gold im Mund (Ferienregion Hall - Wattens)
08.00 Uhr: YOGA im Freien – Morgenstund´ hat Gold im Mund Frei atmen, Körper, Geist und Seele eins werden lassen. Das bietet unsere morgendliche Yogastunde – eine Kombination aus Bewegung, Meditation und Atmung, Körperhaltungen und Flow-Sequenzen. Spezielle Asanas fördern Kräftigung und Dehnung unserer Muskeln und schenken mehr Beweglichkeit und Balance. Erfahren wir gemeinsam die Ruhe und Stille in uns und leben den Moment!
- Dauer: 50 Minuten
- Treffpunkt: Tourismusbüro Hall, Unterer Stadtplatz 19
- Gästetarif: kostenlos
- Normaltarif: EUR 5,– pro Person
- Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen mit Gästekarte
- Maximale Teilnehmerzahl: 10 Personen
- Anmeldung: bis spätestens Montag 18.00 Uhr im Tourismusbüro Hall
- Bei schönem Wetter findet die Aktivität im Freien statt, bei Regen indoor!
- Lockere, bequeme Kleidung; bei jedem Wetter!


10.09.-01.10.: Verkostung – Tiroler Schnapsroute (Ferienregion Hall - Wattens)
16.00 Uhr: Verkostung – Tiroler Schnapsroute – Vom Obstgarten bis zum fertigen Schnaps Dieser Programmpunkt beinhaltet eine zirka eineinhalbstündige Führung durch den jeweiligen Betrieb in der Region. Leidenschaftliche Schnapsbrenner der Tourismusregion Hall-Wattens geben Einblick in ihr Metier. Die Verkostung von fünf Edelbränden ist im Preis inkludiert. Prosit!
- Dauer: ca. 1,5 Stunden
- Tarif: EUR 15,00 pro Person
- Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen mit Gästekarte
- Anmeldung: bis spätestens Freitag 17.00 Uhr im TVB Region Hall-Wattens
- Termine: www.hall-wattens.at/de/tiroler-schnapsroute


10.09.-01.10.: Stadtgeschichte zum Genießen / Das weiße Gold - Am Anfang war das Salz (Ferienregion Hall - Wattens)
10.00 Uhr: STADTFÜHRUNG HALL Stadtgeschichte zum Genießen Nebst bezaubernden Plätzen, schmalen, verwinkelten Gassen, "sprechenden" Schildern und den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der größten Altstadt Tirols verkosten wir das Haller Törtchen in Halls führender Konditorei und Tiroler Schmankerln in einem namhaften Feinkostladen der Stadt. Ein Genuss!
- Dauer: ca. 1,5 Stunden 11.30 Uhr: FÜHRUNG – Das weiße Gold – Am Anfang war das Salz Das Haller Bergbaumuseum im ehemaligen Fürstenhaus Ferdinand II. vermittelt den BesucherInnen das Gefühl, wie ein echter Knappe unter Tag zu sein, und lässt sie eintauchen in das goldene Zeitalter der mehr als siebenhundertjährigen Haller Bergbaugeschichte. Eine spannende Führung für die ganze Familie!
- Dauer: ca. 45 Minuten
- Treffpunkt: Tourismusbüro Hall, Unterer Stadtplatz 19
- Gästetarif Stadtführung: EUR 5,– pro Erw., EUR 3,50 pro Kind (6–15 J.)
- Normaltarif: EUR 6,– pro Erw., EUR 5,– pro Kind (6–15 J.)
- Gästetarif Bergbaumuseum: EUR 3,– pro Erw., EUR 2,– pro Kind (6–15 J.)
- Normaltarif: EUR 5,– pro Erw., EUR 3,– pro Kind (6–15 J.)
- Gästetarif Kombiticket: EUR 7,50 pro Erw., EUR 5,– pro Kind (6–15 J.)
- Normaltarif Kombiticket: EUR 8,– pro Erw., EUR 7,– pro Kind (6–15 J.)
- Keine Anmeldung erforderlich!


10.09.-01.10.: Kultur zum Aperitif (Ferienregion Hall - Wattens)
18.00 Uhr: STADTFÜHRUNG HALL Kultur zum Aperitif Vom Handwerk und den Zünften des Mittelalters bis hin zum Kunsthandwerk und Halls Künstlern der Gegenwart – ein abendlicher Stadtrundgang für Nachtschwärmerinnen und Geschäftsreisende in der Region Hall-Wattens!
- Dauer: ca. 1 Stunde
- Treffpunkt: Tourismusbüro Hall, Unterer Stadtplatz 19
- Preis: EUR 6,– pro Erw., EUR 3,50 pro Kind (6–15 J.)
- Keine Anmeldung erforderlich!


10.09.-01.10.: Backkurs in Absam (Ferienregion Hall - Wattens)
16.00 Uhr: BACKKURS IN ABSAM Brotbacken am Bauernhof Jungbäuerin Johanna Strasser aus Absam zeigt uns, wie man schon vor Jahrhunderten Brot gebacken hat: Selbstgemahlenes Getreide wird zusammen mit natürlicher Hefe und gehaltvollen Gewürzen zu duftendem Bauernbrot gebacken. Das noch warme Bauernbrot mundet fantastisch! Mit echter Butter und einer Erfrischung dazu lässt es sich leben. Liebe geht ja bekanntlich durch den Magen!
- Treffpunkt: Pungghof, Salzbergstraße 52, Absam
- Gästetarif: kostenlos
- Normaltarif: EUR 5,00 pro Person
- Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen mit Gästekarte
- max. Teilnehmerzahl: 8 Personen
- Anmeldung: bis spätestens Mittwoch 18.00 Uhr im Tourismusbüro Hall


15.09.-30.09.: Kulinarische Almwochen am Salvenberg (Ferienregion Hohe Salve)
Während der Almabtriebszeit gibts bei den Hüttenwirten am Salvenberg traditionelle Schmankerl aus der Tiroler Küche, wie z.B die Kirchtagskiachl oder Blattl mit Kraut. Teilnehmende Hütten: Gipfelalm Hohe Salve, Tel.:+43 5335 2216 Gasthof Tenn, Tel.: +43 5335 2412 Alpengasthof Rigi, Tel.: +43 5335 2430 Kraftalm Itter, Tel.: +43 5332 75152


20.09.: Geführte Genusswanderung entlang der Apfelstraße (Haiming - Ochsengarten)
Geführte Genusswanderung entlang der Apfelstraße - Mehr als 60.000 Obstbäume werden entlang der Haiminger Apfelstraße im sonnigen Trockengebiet des Inntals gezogen. Der Oberländer Apfel, ob Boskop, Topaz oder Mairac verdankt sein hervorragendes geschmackliches Aroma den kalten Nächten, den hohen Tagestemperaturen und dem gehaltvollen Boden. Die Haiminger Äpfel - ein echter Fruchtgenuss zum Anbeißen! Kategorie: leichte Wanderung; Leistungen: Besichtigung der Apfelplantagen und des Anbaugebietes, Besichtigung des Apfellagers in Haiming, Verkostung von Apfelsorten und hausgemachtem Apfelsaft Orte/Verlauf: Parkplatz Geierwand/Magerbach - Richtung Simmering Silz - dann retour zum Obstlager Haiming Treffpunkt: 09.30 Uhr - Parkplatz Geierwand/Magerbach - Dauer: 3 Stunden - Ausrüstung: Wanderausrüstung, Regenschutz Mindestteilnehmerzahl: 3 Personen Referent: Naturparkführer; Anmeldung: Ötztal Tourismus - Infopoint Ötztal - T +43 57200 800, bei allen Tourismus Informationen im Ötztal, bei Ihrer Unterkunft bis Mittwoch 18.00 Uhr.


21.09.-23.09.: Superrtrail Bike Camp Wildschönau (Wildschönau)
Lust einige der feinsten Singletrails in den Tiroler Alpen rocken? Dann bist du beim Super Trail Bike Camp in der Wildschönau genau richtig! Die Guides der Bikeacademy sowie die Mountainbikeschule Wildschönau kennen die Trails bestens und geben Tipps und Infos zu Tricks inklusive interessanten Details zur Fahrtechnik. Neben coolen Erfahrungen am Bike und der von Haus aus schönen Ecken im Tal, ist es einfach gemütlich: Eine "Krautinger" Verkostung darf genauso wenig fehlen wie ein "Après Bike" in der Wildschönauer Brauerei. Programm des Bike Wochenendes Freitag, 21.09. ab 14:00 Uhr Sinlgetrailtour ums Markbachjoch / 200 m uphill, 2000 m downhill Samstag, 22.09. ab 9:00 Uhr Einmal quer durch die Wildschönau / 700 m uphil, 2500 m downhil Danach gehts zum "Après Bike" in die Wildschönau Brauerei l Sonntag, 23.09. ab 9:00 Uhr Von der Wildschönau übers Kragenjoch ins Inntal, absolutes Highlight / 700 m uphill, 1000 m downhill Gemeinsames Mittagessen zum Abschluss Anforderungen Material Bike: ca. 150 bis 180 mm Federweg, stabile Allround Bereifung ( zBsp. Schwalbe Hans Dampf oder Magic Mary 2.35 Zoll), Reserve-Schaltauge, Reserve Bremsbeläge, Ersatzschläuche, Flickzeug, Pumpe, Erste Hilfe, Multitool; Sonstiges: Halbschalen Helm, Protektoren-Rucksack, Soft-Protektoren (wir empfehlen Knie- und Ellenbogen);


21.09.-23.09.: ClimbHow Ladies Days (Pillerseetal)
Das Klettercamp nur für Damen Wer die Berge und die Natur liebt, wird früher oder später auch nicht um den Fels herumkommen. Und weil Klettern gerade boomt, Outdoor-Sport bei Frauen sowieso gerne ganz oben auf der Fitnessprogrammliste steht, machen die Ladies Days diesen Herbst auch in den Steinbergen, genauer gesagt im Pillerseetal halt. Dort in den Kitzbüheler Alpen zwischen Leoganger und Loferer Steinberge sind längst nicht nur mehr die Profis an den Wänden unterwegs. Routen in allen Schwierigkeitsgraden sowie Klettersteige locken Einsteiger und Familien genauso an. Alle klettersportinteressierten oder bereits -ambitionierten Damen haben nun von 21. bis 23. September die Möglichkeit, ein ganzes Wochenende lang mit lokalen Bergführern Wände hochzugehen, Kontakt mit den Felsen aufzunehmen und Sportsfreundinnen zu treffen. Die Damen checken dazu im Laufe des Freitagnachmittags ins neu gebaute ***Hotel Sendlhof in Waidring ein. Zum Kennenlernen nehmen sie abends nach einer kurzen Wanderung auf der Aussichtsterrasse der Brennhütte Platz, wo ihnen zum Sonnenuntergang Tiroler Schmankerln serviert werden. Es wird das Programm des Wochenendes mit den Auswahlmöglichkeiten von Klettersteiggehen über erste Felsklettereien bis hin zu Mehrseillängentouren vorgestellt und die Gruppen gemäß Vorkenntnisse und Vorlieben eingeteilt. Im Klettergarten Adolari in St. Ulrich am Pillersee steigen die Damen dann Samstagfrüh ins Klettergeschehen ein, entweder auf dem Übungsklettersteig oder in einer der 50 Routen von 4+ bis 8+. Die staatlich geprüften Bergführer geben dabei ihr Wissen in Punkto Technik und Sicherung weiter, erklären die ersten Schritte und wie frau vorwärtskommt. Von der Anfängerin bis zur fortgeschrittenen Felsakrobatin wird jede Dame ihre Höhepunkte erleben. Am Sonntag geht es für die Ladies mit den Bergführern auf die Steinplatte in Waidring. Das "s'Schustagangl" ist dort für alle Klettersteigliebhaberinnen ein besonders Schmankerln. Es endet direkt am Gipfel und bereitet atemberaubende Aussichten. Im "Wintergarten" sind auf 4 Sektoren verteilt Routen von 4 bis 8- eingebohrt, wo Kletterladies sich austoben können. Die kletterversierten Damen haben auch die Möglichkeit, mit einem Bergführer auf Mehrseillängentour zu gehen. Nach der Talfahrt mit der Bergbahn gibt es dann noch einen Abschiedsdrink in Zardini's Schindldorf bevor es mit zahlreichen neuen Sportsfreundinnenkontakten auf die Heimreise geht. FACTBOX ClimbHow Ladies Days Termin: 21. bis 23. September 2018 Ort: St. Ulrich und Waidring im PillerseeTal – Kitzbüheler Alpen Unterkunft: ***Hotel Sendlhof in Waidring Levels: Kletter-Anfängerin, Klettersteiggeherin, Von der Halle an den Fels, Fortgeschrittene Kosten: Package inklusive Unterkunft im ***Hotel mit Halbpension, Lunchpaket, Bergführer, Bergbahn-Ticket, Goodies und vielen Extras


22.09.: Herbstfest mit Almabtrieb der Freiwilligen Feuerwehr Zell am Ziller (Zell am Ziller - Zillertal Arena)
Herbstfest mit Almabtrieb beim Landgut Zapfenhof in Zellbergeben. Beginn 11.00 Uhr mit den "ZZ - De zuagroasten Zillertaler" und ab 13.00 Uhr spielen dann die "Zillertaler Haderlumpen". Die geschmückten Almkühe treffen ab ca. 15.00 Uhr beim Landgut ein. Für Verpflegung ist bestens gesorgt! Bei jeder Witterung! Eintritt frei!


22.09.-30.09.: Rad WM (Rattenberg - Radfeld)
8 Tage, 12 Rennen, 1000 Athleten 250 Mio. Menschen in 130 Ländern werden die Rad-WM vor den Bildschirmen verfolgen. Rund 500.000 Besucher werden allein bei den Rennen in Tirol erwartet. Die UCI Road World Championship 2018 soll zudem eine der schwersten Rad-WMs aller Zeiten werden. 5.000 Höhenmeter und maximale Distanzen müssen die Profis in Tirol bewältigen. Die Routen der insgesamt zwölf Rennen führen jeweils von den Regionen Alpbachtal Seenland, Ötztal, Hall-Wattens und Kufstein in die Landeshauptstadt Innsbruck. Der TVB Alpbachtal Seenland wird bei der internationalen UCI Rad-WM 2018 mit Rattenberg zwei Mal Etappen-Startort sein - "Einzelzeitfahren Herren Elite" und "Straßenrennen Juniorinnen"


22.09.: Almabtrieb Reith im Alpbachtal (Reith im Alpbachtal)
Bunt geschmückte Kühe, Handwerkskunst und echte Tiroler Schmankerln machen den Almabtrieb in Reith im Alpbachtal zu einem besonderen Fest, das jedes Jahr an den letzten beiden Wochenenden im September gefeiert wird. Der Reither Almabtrieb zählt zu den größten Almabtrieben in Tirol und zählt an beiden Samstagen rund 15.000 Besucher aus aller Welt. Um 10 Uhr beginnt das Festtreiben mit dem Einzug der Musikkapelle und einem Platzkonzert. Entlang der Schmankerl- und Handwerkerstraße verwöhnen Bauern mit regionalen Spezialitäten und über 40 Handwerker geben Einblicke in ihr traditionelles Kunsthandwerk. Von Schindelmachen, Federkielsticken oder dem fast vergessenen Handwerk wie das Klöppeln, Hutmachen bis hin zum Seifensieden, erhält man eindrucksvolle Einblicke in alte bäuerliche Traditionen. Ab 12 Uhr werden die ersten Kühe durch das Ortszentrum von Reith im Alpbachtal trotten. Die dickbäuchigen Schönheiten versetzten die Zuseher immer wieder in Verzücken, denn die Reither Bauern schmücken ihre Kühe mit prächtigen Bändern, farbenfrohen Kopfschildern und fröhlich klingenden Glocken. Während man auf die nächsten Heimkehrer wartet, werden vagabundierende Alphornbläser, "Goasslschnalzer" und zahlreiche Tiroler Volksmusikgruppen für Unterhaltung sorgen. Überall finden sich Verpflegungsstände, die mit wahren Köstlichkeiten locken. Und beim großen Bauern- und Genussmarkt bieten die Bauern der Region echte Spezialitäten, wie Breitenbacher Obst, Kiachl, Krapfen oder auch allerlei Leckeres aus Omas Garten an. Auch wenn das Fest an zwei Samstagen stattfindet, so wird hier selbstverständlich keine einzige Heimkehrerin zum zweiten Mal bestaunt.


22.09.: Almabtrieb und Almfest Wildschönau (Wildschönau)
Beim großen Wildschönauer Almabtrieb am 22. September 2018 in Auffach kommen über 500 Tiere gemeinsam ins Tal. Umrahmt wird der Almabtrieb von einem schönen Handwerks- und Bauernmarkt, der um 10.00 Uhr beginnt. Für Musik und Stimmung sorgen die Bundesmusikkapelle Auffach und eine Volksmusikgruppe. Musik auch in den umliegenden Gasthäusern. Eintritt frei! Almfeste gibt es auch in Niederau und Oberau. Von der Holzalm am Markbachjoch in kommen viele Tiere ins Ortszentrum von Niederau. Das Almfest dauert meistens bis spät in die Nacht, denn es gibt viel zu erzählen - vom langen, schönen Almsommer in der Wildschönau.


22.09.: Huamfohrafest (Gerlos)
Huamfohrafest beim Hottererhof in Gerlos Die Kühe und Haflinger kehren von der Alm zurück! Der Almabtrieb von der Larmachalm über Königsleiten beginnt um ca. 9.00 Uhr. Eintreffen des geschmückten Almviehs um ca. 12.00 Uhr beim Hottererhof in Gerlos. Begrüßt werden sie mit Live Musik und guter Stimmung. Für das leibliche Wohl mit Original Zillertaler Spezialitäten, wie Krapfen und Melchermuas ist bestens gesorgt! Die Veranstaltung findet bei jeder Witterung statt.


23.09.-30.09.: Zugspitze Oktoberfest 2018 (Ehrwald)
Erleben Sie die "höchste Wies´n" auf 2.962 m Tolle Stimmung, herzhafte Tiroler Spezialitäten & Bayrische Schmankerln, original Paulaner Oktoberfestbier, Wies'n Festtagspreise für die Tiroler Zugspitzbahn,..... Weitere Information zu den Tarifen, das Programm sowie den Fahrplan des kostenlosen Sonderbusses finden Sie www.zugspitze-oktoberfest.at!


27.09.: Geführte Genusswanderung entlang der Apfelstraße (Haiming - Ochsengarten)
Geführte Genusswanderung entlang der Apfelstraße - Mehr als 60.000 Obstbäume werden entlang der Haiminger Apfelstraße im sonnigen Trockengebiet des Inntals gezogen. Der Oberländer Apfel, ob Boskop, Topaz oder Mairac verdankt sein hervorragendes geschmackliches Aroma den kalten Nächten, den hohen Tagestemperaturen und dem gehaltvollen Boden. Die Haiminger Äpfel - ein echter Fruchtgenuss zum Anbeißen! Kategorie: leichte Wanderung; Leistungen: Besichtigung der Apfelplantagen und des Anbaugebietes, Besichtigung des Apfellagers in Haiming, Verkostung von Apfelsorten und hausgemachtem Apfelsaft Orte/Verlauf: Parkplatz Geierwand/Magerbach - Richtung Simmering Silz - dann retour zum Obstlager Haiming Treffpunkt: 09.30 Uhr - Parkplatz Geierwand/Magerbach - Dauer: 3 Stunden - Ausrüstung: Wanderausrüstung, Regenschutz Mindestteilnehmerzahl: 3 Personen Referent: Naturparkführer; Anmeldung: Ötztal Tourismus - Infopoint Ötztal - T +43 57200 800, bei allen Tourismus Informationen im Ötztal, bei Ihrer Unterkunft bis Mittwoch 18.00 Uhr.


27.09.-29.09.: Wander Weltmeisterschaft Wildschönau (Wildschönau)
Für die Wander-Weltmeisterschaft vom 27. - 29. September 2018 wurde das Wanderparadies Wildschönau auserkoren. Die Wander-Weltmeisterschaft des Internationalen Volkssport Verbands IVV ist die größte Wanderveranstaltung Europas für Genusswanderer, Leistungssportler und Vereine. Seit 2002 wird diese Veranstaltung ausgetragen. Für die 16. Auflage hat die Wildschönau den Zuschlag bekommen. Die Wander-Weltmeisterschaft ist eine Veranstaltung für Jedermann. Täglich stehen von Wildschönau/Oberau aus drei unterschiedlich schwere Wanderrouten mit landschaftlichen Highlights, idyllischen Wäldern, Klammen, Gebirgsbächen zur Auswahl.


27.09.: Melcherball (Gerlos)
Melcherball Melcherball mit Melcherverabschiebung in Luigi's Turbobar in Gerlos. Für Tanz und Unterhaltung ist gesorgt. Beginn: 20.00 Uhr


29.09.: 24. Int. Almkäseolympiade (Galtür)
Am 29. September 2018 trägt Galtür bereits zum 24. Mal die Internationale Almkäseolympiade mit erwarteten 3.000 Käseliebhabern und Gästen aus. Über 100 Senner aus Österreich, Deutschland, Südtirol und der Schweiz kämpfen in fünf verschiedenen Kategorien um die goldene Sennerharfe. In Galtür können Besucher am 29. September 2018 olympisches Flair schnuppern: Bei der Internationalen Almkäseolympiade werden jedoch keine sportlichen, sondern kulinarische Höchstleistungen geboten – und das bereits zum 24. Mal. Das Organisationsteam der Landjugend Galtür erwartet wieder mehr als 100 Senner aus vier Ländern, die ihren handgemachten Käse einer mehrköpfigen Fachjury vorstellen. Diese bewertet Geschmack, Konsistenz, Aussehen, Regionalität der Zutaten und die Lochung der Käse. Wer jedoch auf ganzer Linie gewinnen will, muss auch den Geschmack der Kleinen treffen und eine Kinderjury überzeugen. Sie vergibt den begehrten "Dreikäsehoch". Von 11 bis 18 Uhr können alle Besucher im Sport- und Kulturzentrum Galtür eine Probe der gezeigten Schmankerl ergattern und käuflich erwerben. Die Spiele um die goldene Sennerharfe Ob hart, weich, mild oder nussig – Die Qualitätskriterien für die Teilnahme der Almkäseproduzenten aus Österreich, Deutschland, Südtirol und der Schweiz sind streng. Nur echten Rohmilchkäse aus frischer Alpenmilch dürfen die Senner der Fachjury präsentieren. Zum Bewerb zugelassen sind außerdem nur Käse, die auf einer eingetragenen, bewirtschafteten Alm hergestellt wurden. Je nach Sorte muss der Käse unterschiedlich lange reifen, um sein typisches Aroma und Aussehen zu entwickeln. Das kann mehrere Tage bis sogar Jahre dauern. Die Bewertung in den fünf Kategorien übernehmen "Käse- Experten" aus Industrie, Handel und Ausbildung aus Österreich, Südtirol, Deutschland und der Schweiz. Anschließend vergeben sie die begehrte Galtürer Sennerharfe in Gold, Silber und Bronze.


29.09.: Großes Almabtriebsfest mit Dorffest in Zell am Ziller (Zell am Ziller - Zillertal Arena)
Seit Jahrhunderten ist der Almabtrieb in den Alpen eines der wichtigsten Daten im bäuerlichen Jahreslauf! Das ganze Dorf feiert mit, wenn die mit handgebundenen Buschen, Bändern, Kränzen und Heiligentafeln geschmückten Almkühe ihren Weg in die heimatlichen Ställe antreten. Von ca. 10.00 bis 17.00 Uhr herrscht im Ortszentrum von Zell beste Stimmung bei einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm und musikalischer Unterhaltung! Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt: Zillertaler Spezialitäten und typische Zillertaler Schmankerl wie Zillertaler Krapfen, Kasspatzln, usw... Bauernmarkt mit Handwerkskunst - Vorführung von altem Handwerk: Korbflechten, Schnitzen, Schnapsbrennen uvm. Shuttlebusse ab/bis Talstation Zillertal Arena in Rohr/Zell am Ziller von 10.00 – 17.00 Uhr. Eintritt frei!


29.09.: Großer Almabtrieb in Gerlos (Gerlos)
Großer Almabtrieb in Gerlos Am Samstag, den 29. September 2018 ist es wieder soweit - die Almkühe kehren von den zahlreichen Almen rund um Gerlos "zurück in den Stall". Die gesunde Rückkehr der Kühe wird mit einem großen Fest gefeiert. Zwischen 9.00 und 14.00 Uhr treiben die Bauern ihr geschmücktes Almvieh wieder zurück in die heimatlichen Höfe. Begrüßt und gefeiert werden die "Huamfohra" in Gerlos entlang der Hauptstraße, wobei den Zuschauern bereits ein paar Tage zuvor ein umfangreiches Rahmenprogramm wie Melkerball mit Live-Musik und Almwanderungen geboten wird. Das große Fest rund um den Almabtrieb wird in Gerlos ausgiebig gefeiert. Stimmung & Unterhaltung mit verschiedenen Zillertaler Musikgruppen, der Peitschenschnalzer, die "Fachtl-Troger" und vieles mehr. Beim großen bäuerlichen Markt kann man alte Zillertaler Handwerkskunst erleben ud für das leibliche Wohl wird natürlich ebenfalls bestens gesorgt. Neben traditionelle Zillertaler und Tiroler Spezialitäten wie Zillertaler Krapfen und Melchermuas kann man direkt von den Bauern Schnaps, Honig und Käse erstehen um eine zusätzliche Erinnerung an das traditionelle bäuerliche Fest im Hochtal Gerlos mit nach Hause zu nehmen. Beginn: 9.00 Uhr Wo: Ortszentrum Gerlos - enlang der Hauptstraße


30.09.: 42. Kirchtag im Museum Tiroler Bauernhöfe (Kramsach)
Traditionelles Brauchtumsfest mit Feldmesse, typischen Tiroler Spezialitäten, Volksmusik und Handwerksvorführungen im gesamten Museumsgelände. Jedes Jahr am letzten Sonntag im September wird im Museum Tiroler Bauernhöfe in Kramsach gefeiert. Mit ca. 10.000 Besuchern gehört die Veranstaltung zu einem der größten Traditionsveranstaltungen von Tirol. Der Kirchtag (auch Kirtag, Kirmes oder Kirchweih genannt) wird einmal im Jahr abgehalten, ursprünglich am Jahrestag der Kirchenweihe, der zugleich der Festtag des Kirchenpatrons sein konnte; später als allgemeines Dorffest zur Erntezeit häufig in den Herbst verlegt. Der Tag beginnt mit einer Feldmesse im Museumsgelände, die alljährlich von zahlreichen Gästen, sowie Einheimischen besucht wird. Musikalisch umrahmt wird der Gottesdienst von Musikkapellen und Gesangsvereinen. Anschließend wird in jedem Hof musiziert oder gesungen. Traditionelle Handwerksarbeiten, wie z.B. das Töpfern, finden große Beliebtheit bei den Gästen. Unter anderem werden Schmiedearbeiten (Hufschmied), Korbflechten, Schnitzen, Ranzensticken, und vieles mehr vorgestellt. Für das leibliche Wohl ist am Kirchtag natürlich bestens gesorgt. In jedem Hof wird spezielle Hausmannskost (z.B. Moosbeernocken, Äpfelradl, Kasspatzln, Kirchtagskrapfen,...) aus der jeweiligen Region gekocht.


30.09.: Erntedankfest in Obertilliach (Obertilliach / Lesachtal)
Mit dem Einzug der Erntedankkrone um 08:15 Uhr vom Gemeindehaus zur Pfarrkirche beginnt das Erntedankfest. Nach dem feierlichen Gottesdienst folgt die Erntedankprozession.


30.09.: Apfelfest Prutz (Prutz)
In Prutz weiß es mittlerweile jedes Kind: der letzte Sonntag im September ist Apfelfest-Sonntag. Und so auch dieses Jahr. Am 30. September veranstalten wir das 21. Prutzer Apfelfest am Musikpavillon Prutz.


30.09.-07.10.: Krautingerwoche Wildschönau (Wildschönau)
"Musikalische und kulinarische Höhepunkte" bietet die Wildschönau in der Krautingerwoche vom 30.09. - 07.10.2018* Bei der Krautingerwoche können sich Feriengäste davon überzeugen, dass das Wildschönauer Wundermittel - bei allen medizinischen Vorzügen - nicht nur in den Arzneischrank gehört. Die Wildschönauer Krautingerrübe verhalf der Wildschönau auch zur Auszeichnung "Genussregion Wildschönauer Krautingerrübe". Die Genussregionen Österreichs vermarkten vor allem Produkte aus der Region und tragen dazu bei dass Landwirtschaft und Tourismus gut kooperieren und ländliche Qualität in der Region erhältlich sind. Die Festwoche endet am Erntedanksonntag nach der feierlichen Messe und Prozession. Das Bergbauernmuseum verwandelt sich in einen kleinen Marktplatz. Der Museumskirchtag wird unter anderem von stimmungsvoller Volksmusik untermalt. Dazu kommen kulinarische Spezialitäten, ein Handwerks- und Bauernmarkt. Nicht fehlen dürfen natürlich die Bundesmusikkapelle und die Sturmlöda, eine alte Wehrtruppe, die es auch nur in der Wildschönau gibt. Kulinarische Spezialitäten mit der Rübe Neben dem Krautinger, den die Wildschönauer die Medizin der Berge nennen, werden in dieser Woche aus den Rüben auch kulinarische Spezialitäten in Verbindung mit anderen Köstlichkeiten vom Bauern angeboten. So findet man auf Speisekarten der Restaurants des Hochtals Gerichte wie Rübensuppe, Rübenknödel oder Rübenkraut, Steckrübensüppchen mit geräucherten Forellenfilets, Rüben-Schlutzkrapferl, Ruab'nstrudel auf Kürbisrahmsauce, gebratenen Zander auf weißem Rübenragout und weitere Spezialitäten. Zehn Wildschönauer Wirte bieten während der Ruabnzeit kreative Speisen rund um das Thema Wildschönauer Krautingerrübe an. Während der Festwoche haben Feriengäste bei Hofführungen die Gelegenheit, Betriebe zu besuchen, in denen der Krautinger gebrannt wird, zahlreiche Gastwirte der Wildschönau präsentieren in dieser Zeit Speisen rund um die "Ruabn". Während der Woche gibt es ein Programm zb mit geführten Wanderungen für Rübenbauern zu Rübenbauer.


02.10.-23.10.: Wanderung ins Blumenparadies "Issanger" (Ferienregion Hall - Wattens)
09.00 Uhr: WANDERUNG ins Blumenparadies "Issanger" – Halltal Eine der Besonderheiten dieser Wanderung ist die atemberaubende Bergkulisse des größten Naturparks Österreichs, dem Naturpark Karwendel. Eine außerordentliche Pflanzenvielfalt – darunter viele Orchideen und Enziane – erwartet unsere Gäste am Issanger. Auf dem wildromantischen Steig, begleitet von einem ausgebildeten Tiroler Naturführer und ausgerüstet mit einem Swarovski Fernglas, lassen sich mit etwas Glück Gämsen, Steinböcke und Steinadler beobachten. Ein unvergessliches Erlebnis!
- Dauer: ca. 5 Stunden
- Treffpunkt: Parkplatz Halltal, Absam
- Gästetarif: kostenlos
- Normaltarif: EUR 10,– pro Person
- Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen mit Gästekarte
- Maximale Teilnehmerzahl: 10 Personen
- Anmeldung: bis Donnerstag 18.00 Uhr im Tourismusbüro Hall
- Bergschuhe, wetterfeste Kleidung und Proviant (Getränke!) unbedingt erforderlich! Einkehrmöglichkeit im Alpengasthaus St. Magdalena


02.10.-23.10.: Geheimnisvolles Hall (Ferienregion Hall - Wattens)
15.00 Uhr: STADTFÜHRUNG – Geheimnisvolles Hall Viele Geschichten und Anekdoten lassen die Stadtgeschichte von Hall lebendig werden. Auf den Spuren von Haller Kübel, Schweizer Christkindl und Pelzebuben machen wir einen Streifzug durch Tirols größte Altstadt. Kurzweilig und unterhaltsam!
- Dauer: ca. 1 Stunde
- Treffpunkt: Tourismusbüro Hall, Unterer Stadtplatz 19
- Preis: EUR 6,– pro Erw., EUR 3,50 pro Kind (6–15 J.)
- Anmeldung: bis Freitag 13.00 Uhr im Tourismusbüro Hall


02.10.-23.10.: Spaziergang am Tulfer Kräuterweg (Ferienregion Hall - Wattens)
10.00 Uhr: SPAZIERGANG Am Tulfer Kräuterweg – Von der Blüte zum Honig Auf der Suche nach heimischen Blumen und Kräutern lernen wir viel Wissenswertes über deren Bedeutung für Mensch und Natur. Am idyllisch gelegenen Tulfer Wasserrad gibt es selbstgebackenes Bauernbrot mit Butter und Honig zum Verkosten, dazu frisches Quellwasser als Durstlöscher und Rezepte zum Mitnehmen. Einfach köstlich!
- Dauer: ca. 2 Stunden
- Treffpunkt: Tourismusbüro Tulfes, Schmalzgasse 27
- Gästetarif: kostenlos
- Normaltarif: EUR 5,– pro Person
- Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen mit Gästekarte
- Maximale Teilnehmerzahl: 10 Personen
- Anmeldung: bis spätestens Montag 18.00 Uhr im Tourismusbüro Hall


02.10.-23.10.: Yoga im Freien - Morgenstund´ hat Gold im Mund (Ferienregion Hall - Wattens)
08.00 Uhr: YOGA im Freien – Morgenstund´ hat Gold im Mund Frei atmen, Körper, Geist und Seele eins werden lassen. Das bietet unsere morgendliche Yogastunde – eine Kombination aus Bewegung, Meditation und Atmung, Körperhaltungen und Flow-Sequenzen. Spezielle Asanas fördern Kräftigung und Dehnung unserer Muskeln und schenken mehr Beweglichkeit und Balance. Erfahren wir gemeinsam die Ruhe und Stille in uns und leben den Moment!
- Dauer: 50 Minuten
- Treffpunkt: Tourismusbüro Hall, Unterer Stadtplatz 19
- Gästetarif: kostenlos
- Normaltarif: EUR 5,– pro Person
- Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen mit Gästekarte
- Maximale Teilnehmerzahl: 10 Personen
- Anmeldung: bis spätestens Montag 18.00 Uhr im Tourismusbüro Hall
- Bei schönem Wetter findet die Aktivität im Freien statt, bei Regen indoor!
- Lockere, bequeme Kleidung; bei jedem Wetter!


02.10.-23.10.: Reise ins Mittelalter - Zu Fuß durch die Jahrhunderte / Das weiße Gold - Am Anfang war das Salz (Ferienregion Hall - Wattens)
10.00 Uhr: FÜHRUNG – Reise ins Mittelalter – Zu Fuß durch die Jahrhunderte In Begleitung unserer Stadtführerin entdecken unsere Gäste bezaubernde Plätze, schmale, verwinkelte Gassen, "sprechende" Schilder und die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der größten Altstadt Tirols wie den Oberen Stadtplatz, das Rathaus, die Magdalenenkapelle und den Stiftsplatz. Einfach Liebe auf den ersten Blick!
- Dauer: ca. 1 Stunde 11.30 Uhr: FÜHRUNG – Das weiße Gold – Am Anfang war das Salz Das Haller Bergbaumuseum im ehemaligen Fürstenhaus Ferdinand II. vermittelt den BesucherInnen das Gefühl, wie ein echter Knappe unter Tag zu sein, und lässt sie eintauchen in das goldene Zeitalter der mehr als siebenhundertjährigen Haller Bergbaugeschichte. Eine spannende Führung für die ganze Familie!
- Dauer: ca. 45 Minuten
- Treffpunkt: Tourismusbüro Hall, Unterer Stadtplatz 19
- Gästetarif Stadtführung: EUR 5,– pro Erw., EUR 3,50 pro Kind (6–15 J.)
- Normaltarif: EUR 6,– pro Erw., EUR 5,– pro Kind (6–15 J.)
- Gästetarif Bergbaumuseum: EUR 3,– pro Erw., EUR 2,– pro Kind (6–15 J.)
- Normaltarif: EUR 5,– pro Erw., EUR 3,– pro Kind (6–15 J.)
- Gästetarif Kombiticket: EUR 7,50 pro Erw., EUR 5,– pro Kind (6–15 J.)
- Normaltarif Kombiticket: EUR 8,– pro Erw., EUR 7,– pro Kind (6–15 J.)
- Keine Anmeldung erforderlich!


02.10.-23.10.: Geld regiert die Welt (Ferienregion Hall - Wattens)
10.00 Uhr: THEMENFÜHRUNG – Geld regiert die Welt Salz und Silber aus Hall und Schwaz haben jahrhundertelang Nordtirols Geschichte geprägt. Vom weißen Gold zum ersten Taler der Welt reicht der Bogen dieser Themenführung, welche die Besichtigung des ehemaligen Salinenareals und des Museums Münze Hall beinhaltet. Der Ausblick vom Münzerturm als krönender Abschluss lohnt sich!
- Dauer: ca. 1,5 Stunden
- Treffpunkt: Tourismusbüro Hall, Unterer Stadtplatz 19
- Preis: EUR 10,– pro Erw., EUR 7,– pro Kind (6–15 J.)
- Keine Anmeldung erforderlich!


Südtirol Video
Tirol Video